Keine Umlage von Zwischenablesegebühren

Bei Auszug des Mieters während des Wirtschaftjahres ist die Durchführung einer Zwischenablesung notwendig.

Streitig war bisher, wer die Kosten für die Zwischenablesung tragen muss - Mieter oder Vermieter ?

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit Urteil vom 14.11.2007 entschieden, dass die Kosten der Zwischenablesung nicht vom Mieter getragen werden müssen.

Es handele sich nicht um Betriebskosten sondern um Verwaltungskosten, die weder im Rahmen einer Betriebskostenabrechnung noch gesondert auf den Mieter umlegbar seien.

Damit ist Rechtsklarheit geschaffen, die Kosten der Zwischenablesung können bei der Erstellung der Betriebskostenabrechnung nicht auf den Mieter umgelegt werden - der Vermieter hat die Kosten als eigene Verwaltungskosten zu übernehmen.

Unfallaufnahme

Weitere Informationen zur Unfallaufnahme finden Sie hier.

Notruf Verkehrsanwalt

Weitere Informationen zum Notruf Verkehrsanwalt finden Sie hier.

Anwaltliches Inkasso beauftragen

Weitere Informationen zum Anwaltlichen Inkasso finden Sie hier.